SO 03.10.: Murgtal - Aufstieg von Forbach zum Hohlohturm (Sebastian)

Treffpunkt: 09:45 Uhr am Karlsruher Hbf/Infoschalter

Abfahrt: um 10:10 Uhr auf Gleis 10 Richtung Freudenstadt

Wanderroute: Auf dem Westweg direkt ab Forbach Bhf (303 m ü.NN) zum Hohlohturm (984 m ü.NN)

Die Heuhüttentäler, die aussichtsreichen Latschigfelsen bei Forbach und der Blick vom Hohlohturm sind die Höhepunkte dieser anspruchsvollen Wanderung.

Schwierigkeitsgrad: mittel bis schwer, etwa 10 km, knapp 700 Höhenmeter; kontinuierlicher, relativ steiler Anstieg, gute Kondition erforderlich

Verpflegung: je nach Wetter entweder Picknick am Hohlohturm oder Abschlusseinkehr im Hotel Sarbacher in Kaltenbronn

 

Ein zwar relativ kurzer, aber knackiger Aufstieg führt uns zum Höhengebiet des Kaltenbronn.

Zunächst laufen wir durch die Heuhüttentäler. Das Kauersbach- und das Sasbachtal mit ihren Wiesen, Steinwällen und Hütten sind zwei typische Heuhüttentäler, die es außerhalb der Alpen nur hier in den Seitentälern des Murgtals im Raum Forbach und Gernsbach gibt. Die Steine wurden auf den Wiesen zusammengelesen und am unteren Ende des Grundstücks zu Steinriegeln aufgeschichtet. Um kein kostbares Wiesengelände zu verschenken, wurden die Heuscheuern in mühsamer Handarbeit direkt auf die Steinriegel gebaut. Der Überlieferung nach wurden die Heuhütten mit Tiroler Auswanderern wahrscheinlich nach dem Dreißigjährigen Krieg im Murgtal heimisch, 1683 werden die Heuhütten erstmals urkundlich erwähnt. Um 1900 erreichte ihre Zahl den Höchststand, ab 1970 wurden viele mit dem rapiden Abbau des Viehbestands in Gausbach der Verwilderung preisgegeben.

 

Ein kurzer Zwischenstopp darf beim Latschigfelsen eingelegt werden. Von hier bietet sich ein herrlicher Blick in das Murgtal. Der Felsen liegt direkt am Westweg auf einer Höhe von 715 m.ü.NN. Schließlich erreichen wir den Kaiser-Wilhelm-Turm (984 m.ü.NN) mit seiner beeindruckenden Panorama-Aussicht. Es sind die Schwäbische Alb, die Nordvogesen, die Berge des Odenwaldes und des Pfälzerwaldes zu sehen. Am südlichen Horizont kann man bei hervorragender Sicht auch ein paar Gipfel der Schweizer Alpen und den Feldberg erkennen.

Bei gutem Wetter bietet sich ein Picknick in der Nähe des Turmes an, für das sich bitte jeder selbst verpflegt. Alternativ ist auch die Einkehr im Hotel Sarbacher möglich, zum dem dann noch knapp 2 km zu laufen sind. Die Rückfahrt ist stündlich möglich und dauert etwa 1,5 Stunden.

 

Ankunft: Karlsruhe Hbf 16:46, 17:46 oder 18:46Uhr

Anmeldung: bis Samstag, 02.10.21 12:00 Uhr unter wandern@uferloska.info

 

Aktuelle Corona-Bestimmungen beachten!

Kontakt

Uferlos - Schwul-lesbischer Sportverein 1996 Karlsruhe e.V.

stellv. Vorsitzender Marc Winkler

Fuchsbau 19

76228 Karlsruhe

Vorstandstel.: +49 176 95276183